In letzter Zeit scheinen Email-Spammer die Email-Adressen preconisers@latin-lausitz.de oder gasetz@latin-lausitz.de als angeblichen Absender ihrer nervigen Post zu verwenden. Der Betreff lautet meist Sie sind mit ihrer Zahlung seit dem 29-06-2014 in Verzug, bei einigen auch Gesetzentwurf. Angehängt an die Mails ist eine angebliche Rechnung, die jedoch einen Virus enthält.

Zur Klarstellung für diejenigen, die eine solche Email bekommen haben:

  • Diese Emails stammen nicht von Latin Lausitz.
  • Diese Emailadressen existieren nicht.
  • Latin Lausitz stellt keine Rechnungen.
  • Die Mails wurden nicht über Server von latin-lausitz.de versendet.
  • Sie sollten Anhänge an diesen Emails nicht öffnen, da sie höchstwahrscheinlich Viren, Würmer oder Trojaner enthalten.
  • Sie sollten auch keine Rechnungen bezahlen, diese sollen nur zum Öffnen der angehängten Viren verführen.
  • Frau Marianne Otte oder die Herren Raymun Busse und Rai Winter sind hier nicht bekannt.
  • die in einigen Mails angegebene Telefonnummern haben eine Magdeburger bzw.  Crailsheimer Vorwahl. LL sitzt in Cottbus.

Ich bekomme als Postmaster nun die Fehlermeldungen für nicht-zustellbare Mails und auch die Out-of-Office-Replys bzw. Abwesenheits-Benachrichtungen. (Herzlichen Glückwunsch dem Kollegen von der Uni Freiburg zu seiner neuen Beschäftigung und dem Kollegen von der Ladenbaufirma, der scheinbar einen langen Urlaub genießen darf. OoO-Replies sind eine unnütze Erfindung.)

Ich bitte von Beschimpfungen und Anwaltsdrohungen gegen mich abzusehen.

Für die technisch unversierteren Nutzer: Hier schreibt jemand einfach erfundene Absender auf seine Briefe und die Unzustellbaren und die Antworten bekommt nun LatinLausitz. Es liegt leider nicht in meiner Hand, daran etzwas zu ändern, da mir der eigentliche Absender nicht bekannt ist.